Ästhetische Dermatologie

Vampirlifting

Hollywood-Stars schwören für schöne Haut schon lange darauf, hierzulande ist sie noch ein Geheimtipp: die Eigenbluttherapie, die auch als Vampirlifting bekannt ist. Wir bieten diese effektive Anti-Aging-Methode in unserer Hautarztpraxis an, um Hautbild und Hautqualität zu verbessern und die Faltenbildung zu minimieren.

 

Eigenblut enthält wertvolle Wirkstoffe

Das Vampirlifting macht sich die zellstimulierende und regenerierende Wirkung von Eigenblut (PRP: plateled rich plasma) zunutze. Das gewonnene Plasma enthält neben wertvollen Blutplättchen auch zellerneuernde, regenerierende und entzündungshemmende Wirkstoffe. Diese haben eine positive Wirkung auf die Haut.
Wenn die Haut altert, werden absterbende Zellen nicht mehr oder nur gering ersetzt. Sie verliert an Volumen und Elastizität, es bilden sich Falten. Ein Vampirlifting beeinflusst diesen Prozess: Es stimuliert die Bildung von Collagen, Elastin und junger Zellen, die Durchblutung wird angeregt. Das Ergebnis: festere, straffe und glatte Haut sowie eine Verfeinerung der Poren.

 

Plättchenreiches Plasma wird injiziert

Die Behandlung kombiniert zwei Verfahren: ein Vampirlifting und ein medical Microneedling. Plättchenreiches Plasma wird dort injiziert, wo das Gewebe schnell erschlafft. Das übrige Plasma wird beim Microneedling mit einem Dermapen flächig eingebracht.
Dafür werden 15 Milliliter Venenblut mit einer speziellen Doppelspritze entnommen und in einer medizinischen Zentrifuge zubereitet. Wir arbeiten hierbei mit Arthrex®-Kanülen, das einzige System das Sterilität bis zur Injektion garantiert.
Mit diesem Verfahren kann das Plasma bis zu 95 Prozent aktiver Blutplättchen enthalten. Die Behandlung wird meist dreimal im Abstand von sechs bis acht Wochen durchgeführt und später wiederholt.

 

Vorteile

  • Körpereigenes Material
  • Ohne Zusatzstoffe
  • Keine allergischen Reaktionen
  • Keine Fremdkörperreaktionen
  • Keine Narben

Sie haben Fragen? Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!